Laser Haarentfernung

Laser Haarentfernung – Die wichtigsten Fakten

laser haarentferunung im gesichtHallo Sonnenschein, schade nur, dass sie jetzt vermehrt in den Fokus rücken, die vielen kleinen lästigen Härchen, die eigentlich keiner sehen sollte. Liebe Leser, wir sprechen natürlich von den Sommerfreuden in luftigem Outfit, die sich so gar nicht vertragen mit Caprihosen, Bermudas und engen Tops. Auch die Bikinizone verlangt nach einer perfekten Intim-Rasur, denn das sind wir uns doch wert, oder?

Selbst der behaarte Rücken, da sind wir uns doch einig, steht unseren tierischen Verwandten entschieden besser als uns, nicht meine Herren? Es ist also an der Zeit, etwas zu ändern. Zupfen, Epilieren oder Wachsen stehen auf der Agenda, aber da war doch etwas, was weniger emotionalen Stress verursacht? Richtig, das Lasern avanciert zur Lieblingshaarentfernung, bei der das Wörtchen „dauerhaft“ keine Plattitüde ist.

Laser Haarentfernung gehört schon seit längerem zum Beliebtesten, was die innovative Kosmetikbranche zu bieten hat, und die Haarentfernung im Intimbereich punktet explizit in der Zeit von Sonne, Wind & Wellen. Schauen wir sie uns also einmal genauer an, die Lasertherapie mit dem Glückspotenzial.

Wie funktioniert Laser Haarentfernung?

Laser Haarentfernung unter den AchselnUm diese Fragestellung umfassend beantworten zu können, bedienen wir uns der gefragten Expertenmeinung, die darin die modernste und fortschrittlichste Methode sieht, um dauerhaft haarfrei durchs Leben zu gehen. Nun sehen und hören wir viele, die das ebenfalls möchten, denen aber bislang der Mut ein wenig fehlte, aber technischer Fortschritt ist heute beherrschbar und so sicher wie nie. Und, so kann heute davon ausgegangen werden, dass kein adäquates Verfahren bessere Ergebnisse erzielt.

Sicher ein Grund mehr, der Laser Haarentfernung zu 100 Prozent sein Vertrauen zu schenken, oder? Wissenschaftliche Studien, zum Teil über 10 Jahre geführt, brachten hier die gewünschte Gewissheit. Wie funktioniert sie aber nun, die Laser Haarentfernung, die Achseln, Beine und den Intimbereich haarfrei glücklich macht?

Bei der dauerhaften Laser Haarentfernung sind es die Parameter des individuellen Haut- und Haartyps, der Wachstumszyklus der Haare sowie die zu behandelnde Hautregion, auf die besondere Aufmerksamkeit gelegt werden, denn das gewählte Behandlungsverfahren und die Anzahl der Behandlungen sind davon abhängig. Dazu muss Man(n) sowie Frau wissen, dass sich in jedem Haarfollikel die Phasen von Wachstum, des Übergangs sowie des Ausfalls in zyklisch genormter Folge abwechseln.

Dieses gesamte Procedere ist unter der Bezeichnung Haarzyklus bekannt. So sind immer Teile der Haare sichtbar und finden ihren Weg aus der Epidermis heraus, was die Wachstumsphase eindrucksvoll definiert, während andere sich in der Haut befinden und die sogenannte Ruhephase deklarieren. Wird die ganze Angelegenheit biologisch betrachtet, kann davon ausgegangen werden, dass jeder Mensch mit 6 bis 8 Haarzyklen dabei ist.

Nun reagiert das Laserlicht außerordentlich gut auf das Melanin, den bekannten Farbstoff, der sich in den Haaren und der Haut befindet. Dabei sind dunkle Haare und eine helle Haut von Vorteil für die Laser Haarentfernung, da hier von einem hohen Melaninanteil auszugehen ist.

Wenn Sie nun glauben, Sie werden während der Laser Haarentfernung in einen Tiefschlaf versetzt, müssen wir Sie leider enttäuschen, denn diese Art von innovativer Behandlung erfordert keine Art von Betäubung. Sie müssen damit rechnen, dass lediglich geringe Schmerzen, wie Sie sie vielleicht von einem kurzen Stich her kennen, auf Sie zukommen. Also, keine Panik, es bleibt alles im grünen und schmerzarmen Bereich!

Wie lange dauert eine Laser Haarentfernung?

Aufgrund der bereits erwähnten unterschiedlichen Wachstumszyklen kann davon ausgegangen werden, dass die Sitzungen in bestimmten Zeitintervallen stattfinden. Wurde eine gewisse Anzahl von Sitzungen absolviert, verlängert sich der Abstand, der zwischen den Behandlungen liegt. Das ist deshalb plausibel, da ja nach jeder Sitzung mit weniger Haaren zu rechnen ist. Auf die Einhaltung der vorgegebenen Abstände ist dringend zu achten, da sonst unter Umständen die optimale Wachstumsphase verpasst und ein gutes Ergebnis in Gefahr ist.

Das erklärt auch, warum die Sitzungen bei Gesichtsbehandlungen in einem Abstand von 4 Wochen und bei Körperhaaren von ca. 6 Wochen stattfinden. Wird davon ausgegangen, wenn die 3. bis 4. Gesichtsbehandlung bzw. Körperhaarbehandlung in einem Abstand von 5 Wochen bzw. 7 Wochen stattfindet, kann davon ausgegangen werden, dass die 7. bis 8. Behandlung, die im Abstand von 6 Wochen bzw. 7 Wochen durchgeführt wird, dann ihr Ende findet.

Die Laser Haarentfernung basiert darauf, dass die Haarwurzelzellen ganz komplex an der Bildung von neuem Haarwuchs gehindert werden. Dieser Prozess versteht sich aber als kontraproduktiv, da die Regeneration von Haut- und Haarwurzelzellen des menschlichen Körpers in der Regel auf Hochtouren läuft.

Wird einmal von einem „menschlichen Reparaturvorgang“ ausgegangen, so zeigt sich schnell, dass dieser bei den verschiedensten Menschen sehr unterschiedlich ausgeprägt ist, so dass eine gewisse Toleranz verbleibt und evtl. noch Haare vereinzelt nachwachsen können. Auch muss immer wieder davon ausgegangen werden, dass hormonelle Schwankungen, wie wir sie aus den Wechseljahren und der Schwangerschaft kennen, immer wieder zu neuem bzw. vermehrtem Haarwuchs beitragen.

Was kostet Laser Haarentfernung?

Wir wissen es ja, alles hat seinen Preis, ob niedrig oder hoch, liegt im Auge des Betrachters. Wenn es aber um unser tägliches Wohlbefinden geht,sollte uns das schon etwas wert sein. Die Preise, die für eine Laser Haarentfernung zu Buche schlagen, können als äußerst moderat bezeichnet werden, obwohl sie erheblich variieren. Vielen Frauen ist es längst zur Selbstverständlichkeit geworden, ein Studio oder eine entsprechende Praxis aufzusuchen, um eine dauerhafte Haarentfernung durchführen zu lassen.

Selbst bei sehr jungen Mädchen gilt der unerwünschte Haarwuchs inzwischen als „uncool“. Ein Indiz dafür ist, dass schon Mädchen in einem Alter von 14 bis 16 Jahren ihren zarten Oberlippenflaum als sehr störend empfinden. Auf der Agenda der dauerhaften Haarentfernung steht die Behandlung der Bikinizone besonders bei den 16 bis 55-jährigen Frauen hoch im Kurs. Das setzt sich bei den Unterschenkeln fort bis letztendlich die Achselhöhlen auf Platz 3 folgen.

Diese kleine Aufstellung belegt schon, dass es so gut wie keine Körperstelle gibt, die nicht als haarfrei durchgehen kann, selbst Härchen an den Dehnungsstreifen infolge einer Schwangerschaft gehören dazu. Alles in allem gilt die Laser Haarentfernung als sehr effektiv und sucht ihresgleichen. Aber, wir wollen nicht abschweifen, deshalb zurück zu den Kosten. Im Vorfeld einer Laser Haarentfernung sollte man sich schon im klaren darüber sein, ob einem Dermatologen oder einem Kosmetikstudio das uneingeschränkte Vertrauen geschenkt wird, denn die Preise, die eine dermatologische Praxis veranschlagt, unterscheiden sich schon denen in einem Studio.

Das begründet sich darin, dass Ärzte über weitaus größere Möglichkeiten zur Analyse verfügen, denn Haut und Haar müssen mit der angewandten Technik korrespondieren. Aber auch das Kosmetikstudio ist sein Geld wert, Sie müssen sich nur entscheiden, ob Sie tief in den Sparstrumpf greifen möchten oder eventuell die Portokasse heranziehen. Im Fall, dass Sie sich explizit für die Portokasse entscheiden, muss es Ihnen aber auch bewusst sein, dass im Zweifelsfall ein hoher Preis gezahlt werden muss.

Dieser zeigt sich dann nicht in Cent und Euro, sondern nimmt Gestalt in Form von schwerwiegenden Nebenwirkungen an. Pigmentstörungen, schwere Verbrennungen oder Entzündungen seien hier nur als Beispiele genannt. Sollte Ihr Haarwuchs jedoch krankheitsbedingt sprießen, dann ist es empfehlenswert, sich vorher bei Ihrer Krankenkasse zu informieren, denn unter Umständen werden die Kosten vollständig übernommen.

Im Regelfall aber, wenn es sich „nur“ um ein kosmetisches Problem handelt, kann mit Kosten von 70 bis 780 € gerechnet werden, denn hier bestimmt der individuelle Aufwand die Kostenebene. So schlägt zum Beispiel eine Oberlippe mit ca. 70 € zu Buche, während die Beine komplett + Bikinizone Laser Haarentfernung ca. 780 € kostet. Dazwischen liegen noch Achselhöhlen mit ca.150 €, Intimbereich mit ca. 200 €, Oberschenkel mit 400 € sowie Unterschenkel und Arme komplett mit ca. 350 €. Anzumerken wäre noch, dass die Kosten für diese rein ästhetischen Behandlungen nicht von den Krankenkassen übernommen werden und von den Patienten selbst getragen werden müssen.

Was ist bei der Laser Haarentfernungsmethode noch zu beachten?

Laser Haarentfernung mit Schutzbrille

Es wird oft der Eindruck vermittelt, als ob die permanente Haarentfernung mit Diodenlaser super easy über die Bühne geht. Aber, wer das vorangegangene korrekt gelesen hat, erkennt schon, dass es auch unangenehme Nebenwirkungen geben kann. Um diese gänzlich auszuschließen, sind schon ein paar Hinweise ernst zu nehmen und zu beachten. Was ist also vor und nach einer solchen Laser Haarentfernung zu beachten?

In der Regel ist es nach einer Laser Haarentfernung relativ schnell möglich, den gewohnten Tagesrhythmus zu finden und zu leben. Allerdings sind es zwei Dinge, die besondere Beachtung einfordern. Erstens sollte die Haut vor einer solchen Behandlung möglichst wenig gebräunt sein und zweitens sollten keine Medikamente einer Laser Haarentfernung im Wege stehen. Das heißt, manche Medikamente verfügen über Wirkstoffe, welche die Haut lichtempfindlich machen können.

Das trifft im Besonderen auf den pflanzlichen Wirkstoff Johanniskraut zu. Sollten diese Medikamente Verwendung finden, muss vor einer Behandlung mit einem Test gerechnet werden, der Nebenwirkungen gänzlich ausschließt. Aber auch der erstgenannte Punkt, die Bräune, birgt noch Gefahren in sich. Hier wird aber nicht nur die natürliche Sonnenbräune benannt, sondern auch Hilfsmittel wie Solarium oder Selbstbräuner sind kritisch zu beurteilen.

Was ist der sogenannte Alexandrit-Laser?

Nun sind wir ja aus der Welt der Wissenschaft und Medizin schon so einiges gewöhnt, dennoch gibt es immer wieder Fachbegriffe, bei denen wir passen müssen: Oder, wissen Sie was explizit der Alexandrit-Laser ist? Dieser Alexandrit-Laser ist sozusagen das „Goldschätzchen“ der Laser Haarentfernung. Manche bezeichnen ihn auch als Rolls Royce der Haarentfernungslaser, weil er auf dem weltweit anerkannten besten Alexandrite-Laser System beruht und als sehr wirksam gilt.

Überwiegend von Arztpraxen genutzt, strahlt er gebündeltes Licht in den Haarkanal, so dass die Haarwurzel auf sanfte Weise dauerhaft zerstört wird und ein weiterer Haarwuchs demzufolge ausgeschlossen ist. Ein patentiertes System ermöglicht es, dass die Haut Millisekunden nach der Behandlung gekühlt wird, so dass die Laser Haarentfernung als angenehm empfunden wird und Verbrennungen keine Chance haben.

Auch bei diesem hoch innovativen Laser geht natürlich nichts in „Null-Komma-Nichts“, auch hier sind mehrere Sitzungen vonnöten, um letztendlich ein 100-prozentiges Ergebnis zu erzielen. So ist ein Abstand von 6 Wochen angemessen, in dem 6 bis 8 mal behandelt wird. Zufriedene Patienten berichten, und zwar unabhängig vom Ärzteteam, dass schon nach der ersten Behandlung ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht wird, denn der Haarwuchs vermindert sich sichtlich.

Es ist noch interessant zu erwähnen, dass der Alexandrit-Laser mit einer konstanten Energie von 755 nm arbeitet. Die Vorteile, die dieser Alexandrit-Laser mit sich bringt, liegen also auf der Hand, denn mit dieser Behandlungsmethode benötigt man deutlich weniger Behandlungen als zum Beispiel mit der IPL-Technologie.

Es ist weder ein Auftragen von Gel auf die Behandlungsbereiche notwendig, noch ist man den Händen von eventuellen Laien auf diesem Sektor ausgeliefert, denn nur geschultes Fachpersonal darf mit diesem Alexandrit-Laser agieren. Alles in allem trifft hier eine patentierte Kühlung auf ein angenehmes Behandlungsgefühl.

Laser Haarentfernung ist nicht IPL Haarentfernung!

Nassrasierer wird nicht mehr benötigt…an diesem Satz gibt es nichts zu deuteln, denn zwischen beiden Methoden liegen buchstäblich ganze Welten. Das zeigte auch der aktuelle IPL Geräte Test mehr als deutlich. Energie, heißt das Zauberwort, was einen Strich durch die berühmte Rechnung macht, denn ein Laser benötigt zum Beispiel 755 nm, wie beim Alexandrit-Laser benannt, konstante Energie und 17.000 Watt, um zur Höchstform aufzulaufen. Die IPL Technologie hingegen schwankt mit der Energiekomponente zwischen 400 bis 900 nm und höchstens 1500 Watt.

Somit ist vorprogrammiert, dass ein einheitliches Ergebnis nicht möglich ist, da jeder einzelne Zentimeter der Haarentfernungszone eine unterschiedliche Behandlung erfährt. Des Weiteren orientiert sich alles am Energieunterschied, so dass bei der IPL-Behandlung mit deutlich mehr Sitzungen zu rechnen ist, um das gleiche Ergebnis vorzeigen zu können, welches zum Beispiel der Alexandrit-Laser mit Leichtigkeit schafft. Es gibt noch einen Aspekt, der vielleicht sogar den entscheidenden Ausschlag für eine solche Behandlung gibt.

Dieser Laser der Hochleistung arbeitet nur rein im Melanin der Haut, während die IPL-Behandlung zusätzlich im Blut und Wasser agiert. Hier ist ein fruchtbarer Boden für empfindliche Verbrennungen jeglicher Art geebnet, da schon mit der Verletzung von Gefäßen gerechnet werden muss.

Fazit zur Laser Haarentfernung

Wir sind mit unserem Latein zum Thema Laser Haarentfernung längst noch nicht am Ende, aber alles muss bekanntlich eines haben. Deshalb unser Rat: Sollten Sie eine Haarentfernung per Laser in die engere Wahl ziehen, ist Information alles. Glatte, samtige Haut muss kein Wunschtraum bleiben, streichelzart geht jeden Tag.

Wenn auch Sie es leid sind, eine tägliche Rasur über sich ergehen zu lassen und sich anschließend über Pickel und eingewachsene Haare zu ärgern, dann sollten Sie schnell etwas ändern. Neueste, innovative Technik macht es möglich, dass auch Sie bald zu den Glücklichen zählen, die über dieses leidige Thema nur müde lächeln.